News

Eskalation bei der Autogrammstunde von Capital Bra – Rapper postet Statement

Vor wenigen Tagen, genauer gesagt am Freitag, hat Capital Bra sein neues Album Makarov Komplex released. Mit einer Autogrammstunde wollte er sich eigentlich am selben Tag bei seinen Fans bedanken – eigentlich. Denn scheinbar haben sich einige seiner treuesten Fans den Track Ich Mach Alles Kaputt ein bisschen zu ernst genommen…

Die Autogrammstunde sollte im Media Markt im Einkaufszentrum Alexa, das sich am Alexanderplatz in Berlin befindet, stattfinden. Aus dieser entwickelte sich jedoch ein Polizeieinsatz, als die vielen Menschen eskalierten und es dadurch zu Streitigkeiten und Auseinandersetzungen zwischen den Besuchern, dem Personal und dem Rapper und seiner Crew kam.

Ursprünglich hatte der Künstler laut einer Stellungnahme, die er nach der Eskalation veröffentlichte, mit etwa 200-300 Fans gerechnet. Am Ende waren Capital Bra nach um die 2000-3000 Fans am Start, die auf Autogramme und Bilder warteten. Der BILD nach liegt die Zahl bei über 1000.

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg berichtete nach den Tumulten von der aktuellen Lage und von den Folgen der Situation. Dazu gehören mehrere Festnahmen – unter anderem wegen Körperverletzung -, Schlägereien und ein kurzzeitig geschlossener Media Markt. Ein Facebook-Kommentar berichtet zusätzlich von Diebstahl: „Von media Mark wurden 43 handys geklaut !!“. Capi selbst forderte seine Fans über einen Facebook-Post dazu auf, sich als Gäste friedlich zu verhalten. Nach einiger Zeit teilte die Polizei Berlin über Twitter dann endlich mit, dass der Streit geschlichtet werden konnte.

Wie bereits erwähnt folgte am selben Abend ein Statement von Capital Bra bezüglich der Eskalation im Alexa. In dem knapp 30 Sekunden langen Video spricht er davon, dass er stolz darauf ist, so krasse und stabile Fans zu haben. Die Autogrammstunde soll auch nachgeholt werden – sie wird jedoch mit Sicherheit nicht im Media Markt stattfinden, denn dort wurde den Jungs ein Hausverbot erteilt.

 

 

 

X